handball_staefa_aktive.jpg

Männer 3. Liga Espoirs: 24:22-Derbysieg gegen Horgen/Wädenswil

Gestern Abend nach dem Heimsieg der Stäfner Lakers gegen Stans empfing unsere 3. Liga Truppe die SG Horgen/Wädenswil. Sein letztes Spiel vor seiner Auslandreise hatte dabei Nick Huber. Wir werden ihn sehr vermissen und wünschen ihm ein tolles Auslandsbenteuer! Die Gegner vom linken Seeufer reisten mit einem anständigen Kader an. Spielbeginn war um 20.15 Uhr auf dem Stäfner Frohberg. 

Das Spiel startete gut für uns, schnell konnten wir mit 3:0 in Führung gehen. Doch dann brachen wir bereits das erste Mal ein. Wir scheiterten ein ums andere Mal am reflexschnellen Torhüter der Horgener/Wädenswiler. Zum Glück verteidigten wir stark und auch auf unser Torhüterduo war Verlass. Gegen Ende der ersten Halbzeit gaben wir dann tatsächlich die Führung ab, etwas unnötig aber nicht unverdient bei so vielen Fehlwürfen. Mit einem Tor von der Mitte aus konnten wir wenigstens nöd zum Halbzeitresultat von 11:12 verkürzen. 

Wie nahmen uns für die 2. Halbzeit fest vor das Ding zu drehen. Wollten wir doch in unserer Halle gewinnen und Nick einen würdigen Abgang mit auf den Weg geben. Genau dieser Nick war es, der eine tolle Partie zeigte! Jeder Siebenmeter sass und auch seine Wurfquote kam nahe an 100%! So konnten wir auch als Team im zweiten Durchgang eine Schippe drauflegen und die Gegner aus der Pfnüselküste bis auf vier Tore distanzieren. Doch auch die Gäste wollten sich nicht so einfach geschlagen geben und kämpften weiter. So kamen sie zwar noch auf 24:22 heran, was aber nicht mehr viel nützte. Der dritte Sieg in Folge war perfekt! 

Mit diesem Sieg bleiben wir zwischenzeitlich immernoch auf dem 3. Tabellenrang, was doch eher überraschend ist als Aufsteiger aus der 4. Liga. 
Nächsten Sonntag dem 16.12 gehts bereits weiter mit unseren letzten Spiel im Jahr 2018. Der HSV Säuliamt wird auf dem Stäfner Frohberg zu Gast sein. Die haben noch eine Rechnung mit uns offen, aber auch wir werden bereit sein! Spielbeginn wird um 14.00 Uhr sein. 

NICOLA WEY