handball_staefa_verein.jpg

Start ins Juniorentrainingslager 2019

Am Sonntag, pünktlich um 8 Uhr, fuhren 51 Junioren der U13-Espoirs, U15-Elite und U17-Elite nach Freudenstadt ins Trainingslager ab. Gewohnt professionell wurden die Jungs durch Urs Gallati von Baumann Resien an ihr Ziel chauffiert.
Nach der Ankunft stand gleich eine erste Kurzeinheit in der Halle an, bevor es zum Mittagessen ging.
Alle drei Teams absolvierten am Nachmittag eine Einheit und nach dem Nachtessen nochmals. 
Die U17-Elite Junioren liessen es sich dabei nicht nehmen, die letzte Einheit am Abend im Kraftraum ausklingen zu lassen.
Dabei wurde Marco Mores zum „Mister Rumpfkraft“ erkoren. Er konnte sich am „Killerbrett“ mit 12 Wiederholungen profilieren.
Erstmals weilt die Stäfner Nachwuchsabteilung mit drei Teams zur gleichen Zeit in Freudenstadt. Da gibt es logistisch einiges zu bewältigen. Vor Ort gab es ebenfalls eine Neuerung. Die Leitung des Sportzentrums hat gewechselt und „unser“ Harald hat seine Zelte hier abgebrochen. Doch auch unter der neuen Führung werden wir bestens umsorgt und verpflegt.
Autor: Stefan Oberholzer