handball_staefa_verein.jpg

Glacé in Wolldecken

Am Montag, dem zweiten Tag in Freudenstadt, standen für die U13- und U15-Jungs je zwei Trainings auf dem Programm während die U17-Junioren drei Halleneinheiten absolvierten. Auf Grund diverser kleinster Muskelkäterchen des einen oder anderen zeigten die Trainer Walser und Oberholzer in der letzten Einheit Erbarmen und liessen es mit etwas Taktik eher ruhig angehen.

Beim U15 stand nach dem Nachmittagstraining die Teambildung im Mittelpunkt. Die Jungs konnten durch eine Schnitzeljagd in der Stadt an verschiedenen Posten miteinander an den Teamzielen arbeiten. Wir Trainer sind gespannt, wie sich das Teamgefüge entwickelt.

Die U13-Spieler genehmigten sich am Abend in der Stadt eine Portion Eis, jedoch auf Grund der sehr kühlen Temperaturen eingehüllt in Wolldecken. Allerdings haben auch unsere Trainingslagerküken in den Trainings schon ordentlich geschwitzt. Unter der Leitung der fachkundigen Coaches wurde akribisch an der Abwehr gefeilt, sehr zur Freude der U15-Trainer, welche hoffentlich in Zukunft davon profitieren werden.

Autor: Christian Bienz