handball_staefa_verein.jpg

U17 Inter: Alles andere als berauschend

 

Zu unserem ersten Meisterschaftsspiel waren wir zu Gast bei den HC Arbon Lakers. Wir waren von Anfang an nicht parat, weder im Angriff noch in der Deckung. Gegen die 6:0-Verteidigung der Gastgeber übten wir viel zu wenig Druck aus und so entstanden auch keine Lücken für einen sauberen Durchbruch. In der Defensive fehlte dem U17 Inter jeglicher Kampfgeist und Teamgedanke.

Zur Pause stand es 14:9 für Arbon. Aus meiner Sicht war noch alles möglich, da der Gegner immer die gleiche Auslösung mit zwei Kreisspielern anwendete.

Doch die Pausenansprache zeigte leider keine grosse Wirkung und als ab der 41. Minute Arbon kurz einen 5:0 Lauf hinlegte, gaben einige Stäfner bereits auf. Und so widerspiegelte sich auch das Endresultat mit 31:20 für Arbon. Ein Spiel mit zwei, drei Toren Differenz zu verlieren ist ärgerlich, aber das war eine deftige Ohrfeige! Das können wir besser.

Den Saisonstart habe ich mir definitiv anders vorgestellt!

Autor: René Landolt