handball_staefa_verein.jpg

U13 Espoirs 1: Deutlicher Erfolg gegen Otmar

Nach einer längeren Meisterschaftspause empfing das U13 Espoirs 1 am Sonntag die SG Otmar Fides. Das Spiel begann denkbar schlecht für das Heimteam. Bereits der erste Pass nach dem Anspiel landete im Seitenaus. Und in den folgenden Angriffen mussten sich die Stäfner zuerst auf die zeitweise sehr offensive Abwehr der Gäste einstellen. Sobald das gelungen war, resultierten aus der technischen Überlegenheit immer wieder frei Würfe. St. Gallen agierte nun defensiver in der Abwehr, was aber nichts an der Stäfner Torgefährlichkeit änderte. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre zur Pause noch etwas mehr möglich gewesen als das 19:14.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gelb Schwarzen nochmals und liessen die Gäste verzweifeln. Die taktischen Massnahmen der St. Galler, wie z.B. der Angriff mit sieben Feldspielern oder die offene Manndeckung, brachten die U13 Espoirs überhaupt nicht aus der Ruhe. So erhöhte das Heimteam die Differenz kontinuierlich bis zum Schlussresultat von 42:28.

Es war eine starke Angriffsleistung gegen einen Gegner, der bisher durchschnittlich nur 21 Gegentore pro Spiel erhalten hatte. Der Trainer sieht aber auch immer das weiterhin vorhandene Steigerungspotenzial, dieses Mal besonders im 1:1-Verhalten in der Abwehr. Der schnelle Spielmacher der Gäste gewann zu viele Zweikämpfe. Hier braucht es noch eine deutliche bessere Beinarbeit. Erfreulich war aus Stäfner Sicht die mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder eingesetzte Spieler konnte zum gemeinsamen Erfolg beitragen. Und auch die vom Trainer vor dem Spiel verteilten individuellen Aufgaben wurden mehrheitlich gut umgesetzt.

Es spielten:

Torhüter: Robin, Livio St.

Feldspieler: Tim, Cyril, Joline, Timo, Sascha, Ben, Marc, Livio Sch., Gianluca, Nevio, Cedi, Jerome

Coach: Balz

Balz Solenthaler