handball_staefa_verein.jpg

Bächtiger in Polen auf Platz 2

Emma Bächtiger hat mit den Schweizer Juniorinnen der Jahrgänge 2004 und jünger (U17) haben am Wochenende an einem Vierländerturnier in Polen den zweiten Platz belegt. Der Turniersieg ging an die Equipe aus der Niederlande, die alle Spiele für sich entschied.

Die Schweizerinnen von Trainer Jürgen Fleischmann gewannen zum Auftakt gegen Gastgeber Polen deutlich mit 35:25 (19:12) und setzten sich auch am zweiten Tag gegen Tschechien mit 28:24 (17:13) durch. Im dritten Spiel bezog die SHV-Auswahl eine 17:21-Niederlage gegen die Niederlande; trotz 10:9-Pausenführung. Die Holländerinnen gewannen am Turnier in Wagrowiec alle drei Spiele und sicherten sich so den Turniersieg.

Polen - Schweiz 25:35 (12:19)
Schweiz: Kanoute/Huber/Hartz; Cilurzo, Bächtiger (3), Müller (4), Schürmann (2), Simova (1), Emmenegger (6), Erni, Zaetta, Snedkerud (4), Meier, Bucher (3), Riner (6), Mosimann (3), Albrecht (3).

Tschechien - Schweiz 24:28 (13:17)
Schweiz: Kanoute/Huber/Hartz; Cilurzo, Bächtiger (3), Müller (2), Schürmann (1), Simova, Emmenegger (4), Erni, Zaetta, Snedkerud (1), Meier (1), Bucher (5), Riner (8), Mosimann (3), Albrecht.

Schweiz - Niederlande 17:21 (10:9)
Schweiz: Kanoute/Huber/Hartz; Cilurzo, Bächtiger (1), Müller, Schürmann, Simova, Emmenegger (2), Erni (1), Zaetta, Snedkerud (1), Meier, Bucher (7), Riner (2), Mosimann (1), Albrecht (2).

Die U17-Juniorinnen bereiten sich vor auf die EM-Endrunde, die vom 5. bis 15. August in der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica stattfindet. Die Schweizerinnen treffen dort in der Vorrunde auf Dänemark, Österreich und Montenegro. Es ist in diesem Sommer das erste Mal, dass die Schweizer Nachwuchs-Nationalmannschaften der Frauen (U17 und U19) an der EHF EURO, also am Turnier der höchsten Stufe, teilnehmen.

Quelle: SHV