230814_JTL04.jpg

Ex-Stäfner Beachhandball Weltmeister

Valentino Valentakovic, der von 2016 bis 2018 für die Lakers Stäfa spielte, wurde mit Kroatien in China Beachhandball-Weltmeister. Der inzwischen 31-Jährige steuerte im Final gegen Dänemark im Shootout einen Doppeltreffer zum Titelgewinn bei. Die erste Halbzeit hatten die Kroaten 23:18 gewonnen, die zweit mit dem selben Resultat verloren, weshalb die Kurzentscheidung nötig wurde.

Valentakovic gelang mit Kroatien nicht nur die Titelverteidigung. Die Vertreter vom Balkan haben von ihren letzten 37 WM-Partien seit den Titelkämpfen in Ungarn 2016 lediglich deren zwei verloren. In China blieben sie heuer unbesiegt.

Europameister Ungarn mit Attila Kun, der aktuell dem QHL-Kader von Kreuzlingen angehört, in der Saison 2016/17 mit Valentakovic aber in Stäfa engagiert war, musste sich mit Rang 7 begnügen - dem schlechtesten Resultat seit 2008.

240623 BeachWM V