handball_staefa_verein.jpg

Bilanz des Sponsoring Parcours 2019

Am vergangenen Samstag herrschte bereits kurz nach acht Uhr morgens ein reges Treiben auf dem Frohberg. Der alljährliche Sponsoring-Parcours war durch fleissige Helferinnen und Helfer in aller Frühe aufgestellt worden und die ersten Teams machten sich bereit.

Im 50 Minuten-Takt absolvierten sämtliche Nachwuchsteams des HC GS Stäfa den die sechs verschiedenen Posten des Parcours, an welchem ihre handballerischen Fähigkeiten gefordert wurden. Begleitet wurden die Kinder und Jugendlichen durch Spieler der Lakers Stäfa. Die Nationalliga-Spieler mussten sich einige Male bemühen, nach dem letzten Posten eine höhere Punktzahl auf dem Laufzettel vorweisen zu können als die Kids. So fanden einige spannende und auch lustige Wettkämpfe statt.

Begleitet und moderiert wurde der Parcours durch den Club-Präsidenten, Silvio Solenthaler. Er wurde dabei tatkräftig von diversen helfenden Händen unterstützt. Das ist Handball Stäfa pur!

Im Anschluss an den Sponsoring-Parcours ging es bereits wieder los mit dem Meisterschaftsbetrieb. Die MU13 Espoirs 1 starteten mit ihrer Partie gegen den TV Pratteln NS 1 in die Finalspiele und zeigten beim 46:42-Sieg ihr Können. Die folgende Partie unseres Wolfsrudels sah zur Halbzeit gut aus dank einer 17:14-Führung, schlussendlich musste unser Herren 2 jedoch beide Punkte an den Tabellen-Dritten aus Unterstrass abgeben. Für den versöhnlichen Abschluss dieses Nachmittags zeichnete die SG Stäfa/Meilen (MU15P) verantwortlich: Mit Nerven wie Stahlseile wurde der SV Fides mit 25:24 besiegt.

Dank diesem Herzschlagfinale ging ein weiterer toller Handball-Stäfa-Tag mit vielen lustigen, emotionalen und spannenden Momenten über die Frohberg-Bühne. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Ausgabe im kommenden Jahr.

Text: Marco Grendelmeier
Foto: Arielle Salomon