handball_staefa_nachwuchs.jpg

MU17 Elite: Klarer Sieg im Seederby

Das Spiel gegen den HC Horgen trug verschiedene Affichen: See-Derby, Keller-Duell, erstes Spiel   g e g e n ein Team von Pedja Milicic.

Und man merkte beiden Teams zu Beginn der Partie an, dass es um relativ viel ging. Beide Mannschaften starteten nervös und auch teilweise unkonzentriert und konnten zu Beginn nicht viel Zählbares für sich verbuchen. Erst nach dem gegnerischen Timeout fanden die Stäfener Spieler besser ins Spiel und konnten sich erstmals etwas klarer absetzen. Leider war das nur ein kurzes aufflackern, Horgen glich kurze Zeit später wieder aus. Erfreulicherweise aber legten die gelb-schwarzen sofort eine Schippe drauf und diesmal gelang es auch, die Pace bis zum Halbzeitpfiff aufrecht zu halten. Demensprechend war dann auch das Resultat zur Spielhälfte: Stäfa lag mit 15:9 in Front.

Beim Anpfiff schien es, als ob die Gäste sich etwas auf ihren Lorbeeren ausruhen würden, denn Horgen kam kurzzeitig etwas näher heran, allerdings nie so, dass es nochmals brenzlig werden könnte. Als dann Stäfa wieder im gewohnten Wettkampf-Modus auftrat setzte man sich erneut vom Tabellen-Letzten ab und fuhr so einen ungefährdeten und recht hohen Sieg ein, welcher auch in dieser Höhe durchaus in Ordnung ging. Das Team trat sehr konzentriert und motiviert auf und zeigte auch eine dementsprechende Leistung, vor allem in der Deckung hatte man einen Auftritt der sich sehen lassen konnte. Aber auch im Angriff war die Effizienz um einiges erfolgreicher als in den vorherigen Partien.

Ziel muss es nun unbedingt sein, auf diesem Niveau weiter zu spielen, dann könnte ein vordringen in die vordere Tabellenhälfte, und damit weg aus der "heissen Abstiegs-Zone", schon bald Tatsache werden.

Es spielten für Stäfa:
Elias, Linard, Leander, Flo, Noam, Laurin, Nicolas W., Joel, Fabrizio, Fadri, Luc, Lars, Nicolas E.

GINO WALSER