Lakers-1.jpg

Spielabbruch nach Verletzung von Lukas Maag

Es begann wie ein Märchen und endete in einem Albtraum. Im Cup-Achtelfinal, ihrem ersten Spiel nach fünf Monaten, kamen die Stäfner in der zweiten Halbzeit richtig in Fahrt. Mit vier Toren lag der Unterklassige zur Pause gegen Endingen in Rücklage, fand dann aber den Tritt. In der 44. Minute gelang Christian Vernier der Ausgleich zum 24:24. Zwei Mintuen später lief Lukas Maag einen Gegenstoss und traf trotz einer Attacke von Joel Huesmann zum 26:24. Aus dem Gleichgewicht gebracht zog sich der 30-Jährige bei der Landung eine schwere Beinverletzung zu und musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden.

Seine Teamkollegen und die Gegner standen unter Schock und brachen das Spiel ab. Wie die Partie gewertet wird, müssen nun die SHV-Rechtsgremien klären.

Handball Stäfa wünscht Lukas Maag alles Gute!

2021 cup endingen3

Lukas Maag erzielte gegen Endingen sieben Tore, bevor er sich schwer verletzte. (Foto: Reto Schneider)