Lakers-1.jpg

Letztes Heimspiel der Finalrunde

Zweieinhalb Stunden später als üblich treten die Stäfner am Samstag als Gastgeber auf. Denn der letzte Durchgang der NLB-Finalrunde wird zeitgleich um 19.00 Uhr angepfiffen. Zu Gast auf dem Frohberg ist Leader CS Chênois Genève Handball. Es dürfte der letzte Auftritt der Stäfner in der Saison 2020/21 sein. Haben sie doch nur noch eine theoretische Chance, sich für den Playoff-Final zu qualifizieren, für welchen die Genfer das Ticket bereits gelöst haben. Die SG Wädenswil/Horgen auf Platz 2 hat zwei Punkte mehr auf dem Konto als Stäfa und die um 31 Treffer bessere Tordifferenz.

„Die Saison war mit dem fünfmonatigen Unterbruch sehr speziell, aber meine geilste bisher in der 1. Mannschaft“, sagt Moritz Bächtiger. Gegen die älteren, grösseren und schwereren Genfer wünscht er sich nun einen guten Abschluss.

Der 20-jährige Rückraumspieler wird unterstützt von der Storenhuus GmbH. Das Unternehmen besteht seit 15 Jahren. „Der Leiter der Firma, Peter Blattmann, unterstützt Handball Stäfa schon seit längerer Zeit. Nach Marius Aleksejev und Mikkel Madsen übernahm er das Spielersponsoring für mich, inzwischen bereits für die vierte Saison“, sagt Bächtiger. „Die Storenhuus GmbH kenne ich schon länger, da sie direkt an der Lächlerstrasse in Hombrechtikon und somit an meinem ehemaligen Schulweg stationiert ist. Sie ist im Bereich der Beschattung aller Art tätig.“ Montiert werden Sonnenstoren, Lamellen, Fensterläden, Rollläden Plissee, Rollos und Insektenschutz. Reparaturarbeiten gehören ebenfalls zum Repertoire. „Die Kundschaft besteht hauptsächlich aus Privatkunden, aber auch Schulhäuser nehmen den Service in Anspruch. Da Peter Blattmann in Hombrechtikon aufgewachsen ist, kennt er sich in der Region bestens aus“, weiss Bächtiger. 

www.storen-huus.ch

2021 SpiSpoBächtigerQF

Moritz Bächtiger und Peter Blattmann, der Leiter der Storenhuus GmbH.

 

100 Zuschauerplätze

Neu sind bei den Heimspielen max. 100 Zuschauer zugelassen. Unter diesem Link kann ein Ticket reserviert werden.

Alle Spiele des NLB-Teams können weiterhin unter handballtv.ch live mitverfolgt werden. Der Livestream beginnt am Samstag um 18.45 Uhr und wird von Christian Rieger und Dave Bruderer kommentiert.

Fan-Solidaritätsticket

Durch die fehlenden Ticket-Einnahmen und den Umsatzausfall im Kiosk bzw. Matchbeizli reisst diese Situation jedoch ein Loch in unsere Kasse. Mit einem virtuellen Fan-Solidaritätsticket (frei wählbarer Betrag) können Sie Handball Stäfa via Twint-Code unterstützen. Probiere es doch gleich aus. Wir bedanken uns für jeden Beitrag.

2021 SolidaritätsticketTEam