Lakers-1.jpg

Der Favoritenrolle gerecht werden

Zum zweiten Heimspiel der noch jungen Saison empfängt das NLB-Team von Handball Stäfa am Samstag um 16.30 Uhr auf dem Frohberg den TV Birsfelden. Während der Seeklub eine weisse Weste aufweist, haben die Baselbieter noch keine Punkte auf ihrem Konto. Talentierte Nachwuchsspieler aus der HSG Nordwest erhalten bei Birsfelden, das mit den QHL-Teams Basel und Suhr Aarau zusammenarbeitet, in der Nationalliga B Einsatzzeit.

Am vergangenen Wochenende unterlag Birsfelden zuhause Handball Endingen 29:31. Dabei wurde die Aufholjagd der Gastgeber nach einem 6-Tore-Rückstand nicht belohnt. Die Stäfner ihrerseits gewannen die letzten beiden Partien gegen GC Amicitia/Küsnacht und die Kadetten Espoirs mit der minimalen Differenz von einem Tor.

Die letzte Niederlage Stäfas gegen Birsfelden liegt fast fünf Jahre zurück, seither haben die Gelbschwarzen sämtliche acht Duelle für sich entschieden. „Wir sind klar in der Favoritenrolle, dürfen die Baselbieter aber nicht unterschätzen, da sie eine gute Mischung aus jungen und routinierten Spielern haben“, sagt Rico Gretler. Als Erfolgsrezept nennt der 28-jährige Flügelspieler: „Wir müssen gleich wie gegen die Kadetten mit den vollen Emotionen ins Spiel gehen.“

Unterstützt wird Rico Gretler von der em-tools GmbH, dem Unternehmen für die Herstellung komplexer Werkzeuge.
https://em-tools.ch

2223 Sponsor Gretler quer

Rico Gretler mit Vater und Sponsor Markus Gretler von der em-tools GmbH.