Lakers-1.jpg

Sayonara odaijini Shota Fukuda

Nun sollte es für Shota Fukuda endlich klappen mit dem Flug nach Japan. Für Montagabend hat der 26-jährige Linkshänder einen Platz in einem Flieger gefunden, der ihn in seine Heimat zurückbringt. Damit enden für Fukuda zwei Wochen mit Hoffen und Bangen. Wegen der Corona-Krise sind die Reisemöglichkeiten massiv eingeschränkt.

Bei den Gelbschwarzen hinterlässt der äusserst wendige Asiate im rechten Rückrraum eine Lücke. 46 Tore hatte er in 20 NLB-Meisterschaftspartien in der abgebrochenen Saison im Stäfner Dress erzielt. In den vier Cup-Partien war der Linkshänder sieben Mal erfolgreich gewesen.

Handball Stäfa verabschiedet sich von dir und wünscht dir alles Gute!

Sayonara odaijini Shota Fukuda