Lakers-1.jpg

Cup-Sechzehntelfinal am Mittwoch

Sie waren über lange Jahre die ewigen Rivalen, bis sich die Stäfner 2016 aus der Nationalliga A verabschieden mussten. Drei Jahre später erwischte es auch Forti Gossau. Die „Unabsteigbaren“ mussten nach elf Saisons in der obersten Spielklasse in den sauren Apfel beissen. Einen Monat vor dem Direktduell in der NLB-Meisterschaft sind die Fürstenländer nun im Cup-Sechzehntelfinal auf dem Frohberg zu Gast. Für Kreisläufer Jonas Mächler ein bekanntes Pflaster, spielte er doch bis 2015 in Gelb-Schwarz. Kein Wiedersehen gibt es hingegen mit einem anderen Ex-Stäfner. Oli Roth, einst linker Flügel der Seebuben, trat vergangene Woche als Cheftrainer der Ostschweizer wegen "Meinungsdifferenzen in Fragen der strategischen Planung und Positionierung" zurück.

„Forti hat wie wir im Vergleich zur letzten Saison einige Routiniers verloren und diese Lücken mit jungen Spielern geschlossen. Die Gossauer haben dadurch eine ähnliche Altersstruktur wie wir und werden frech aufspielen sowie bis zum Schluss kämpfen“, sagt Cédric Zimmermann über den Kontrahenten vom Mittwochabend. Der 21-Jährige erwartet einen klassischen Cup-Fight, in welchem sich beide Mannschaften nichts schenken und bis zur letzten Sekunde alles geben werden. „Wir müssen mit viel Tempo agieren und unsere Torchancen effizient nutzen“, nennt Zimmermann als Erfolgsrezept gegen den NLB-Tabellenführer.

Der Rückraumspieler debütierte 2017 in der 1. Mannschaft Stäfas und darf nun in der zweiten Saison auf die Unterstützung seines Spielersponsors Treffpunkt – Das Regionalmagazin zählen. „Ich möchte mich bei der Treffpunkt AG bedanken und insbesondere bei Daniela Bahnmüller für die super Unterstützung. Zum einen für das Sponsoring und zum anderen für die treue Unterstützung bei unseren Heimspielen.“, sagt Zimmermann.

Treffpunkt – Das Regionalmagazin für Stäfa, Ürikon, Feldbach, Hombrechtikon, Oetwil am See, Grüningen, Esslingen, Egg, Hinteregg, Meilen, Uetikon, Männedorf und Mönchaltorf erscheint achtmal jährlich und ist eine Plattform für KMUs aus der Region. In der aktuellen Ausgabe wird etwa die Messmer Holzbau GmbH aus Hombrechtikon porträtiert, welche zusammen mit Aschwanden+Partner sowie Raiffeisen die Einlaufshirts der Meisterschaftsteams von Handball Stäfa (Junioren U13-Espoirs bis Männer 2. Liga) gesponsert hat.

https://treffpunkt-verlag.ch/

2021 SpiSpoCediQuer

Cédric Zimmermann freut sich über die Unterstützung durch Daniela Bahnmüller von der Treffpunkt AG.

2021 SpiSpoCediQuadrat 

2021 FortiGossau