2122_Stfa_U15_Breite.jpg

Gelungene Revanche im Seederby

Das erste Spiel in dieser Saison bestritt das MU15 Regio in Wädenswil gegen die SG Horgen/Wädenswil. Die älteren Jungs kamen mit schlechten Erinnerungen auf die andere Seeseite, da wir in der letzten Saison von Horgen/Wädi richtiggehend überrannt worden waren. Neue Saison, neues Glück.

Der Gastgeber stand mit einem sehr knappen Kader in der Halle und auch körperlich absolut mit uns vergleichbar. Die Startphase wurde von uns geprägt. Die Stäfner spielten sehr konzentriert und verhinderten so unnötige Ballverluste. Die älteren Stammspieler machten ihren Job richtig gut und erlaubten bald auch die ersten Wechsel auf dem Feld. Die Nervosität bei den Jüngeren liess sich nicht vertuschen: wo muss ich hin, ja und was ist wenn? Auch das beruhigte sich mit jeder Spielminute. Zur Pause führten wir 23:15.

Eines liess jedoch noch zu wünschen übrig: die Deckungsarbeit einiger Jungs war absolut lausig! Zweite Spielhälfte, zweite Chance. Dank dem doch angenehmen Vorsprung konnte ich jetzt das Eine oder Andere ausprobieren. Sei es, unseren Kleinsten auf dem Rückraum rechts zu positionieren oder den Kreisläufer als Spielmacher einzusetzen, auch das war für die Jungs sehr lehrreich und sie machten das wirklich gut. Die zweite Hälfte war resultatmässig nicht mehr so top, jedoch wertvoll für die Ausbildung der Jungs. Mit dem 37:27-Auswärtssieg dürfen wir zufrieden sein, weiter so!

Autor: René Landolt 

2122 U17 B Wädi1

2122 U17 B Wädi2

2122 U17 B Wädi3

2122 U17 B Wädi4