2021_HP_U17-Elite.jpg

Zwei Punkte zum Abschluss

Zum Abschluss der Saison hatten die Stäfner U17-Elite-Junioren innert 50 Stunden gleich zweimal anzutreten. Am Samstag unterlagen sie in Thun 24:34, ehe sie am Montag vor eigenem Anhang die SG OHA 32:27 bezwangen.

Unser zweitletztes Spiel hatten wir gegen die SG Lakeside Wacker Thun. Uns fehlten drei Stammspieler, trotzdem waren unsere Siegchancen intakt. Wir starteten jedoch anders als gedacht. Wir probierten in der Deckung am Anfang etwas Neues aus, was auch in den ersten fünf Minuten funktionierte. Doch die Gegner verstanden mit der Zeit, was wir machen und konnten uns so hinterlaufen. Vorne wurden wir sehr offensiv gedeckt und konnten unsere Spielzüge nicht ganz fertig spielen. So zogen die Thuner bis zur Pause weg mit 17:10. Nach der Pause machten die Berner genau so weiter, und mit der Zeit wurde das Resultat auch klar. Wir machten uns viele Gedanken über das Spiel, damit wir wussten was wir am Montag besser machen konnten.

Heimsieg
Am Montag Abend hatten wir unser letztes Saisonspiel gegen SG OHA. Wir nahmen uns viel vor und wollten die zwei Punkte unbedingt ergattern. Genug Spieler waren wir aufjedenfall, damit jeder auswechseln konnte, wenn seine Kräfte schwanden. Wir starteten grandios, gaben auf dem Feld und auf der Bank 110 Prozent. Im Angriff konnten wir unsere Spielzüge langsam und konzentriert durchspielen und die einfachen Bälle reinmachen. So gingen wir mit mehr Motivation und einem 15:10 in die Pause. Nach der Pause machten wir genau so weiter wie wir aufgehört hatten und liessen kein Stück nach. In den letzten fünf Minuten war das Spiel schon entscheiden und wir freuten uns auf der Bank wie auf dem Feld. Wir alle waren sehr stolz auf uns und konnten uns selber auf die Schultern klopfen. Mit so einem Saisonabschluss haben wir uns alle die leckeren Pizzen nach dem Spiel verdient!

Autor: Mahmoud Sekta