handball_staefa_nachwuchs.jpg

MU17 Inter: Niederlage gegen HSG Aargau Ost

Am vergangenen Sonntag reisten die übrig gebliebenen U17 Junioren grossartig verstärkt mit U15-Regio Jungs nach Obersiggenthal. Die Fakten sollten bereits vor dem Spiel klar sein. HSG Aargau Ost möchte sich in diesem Jahr den Aufstieg in die Elite Klasse sichern.
 
Doch ein kurzer Austausch unter den Trainern zeigte aber auch den grossen Respekt gegenüber den Stäfnern, könnten doch einige Stäfner Elite Junioren im Inter auftauchen. Trainer Oberholzer konnte aber bereits vor dem Spiel Entwarnung an den Gegner senden, spielen beide Elite Teams doch gleichzeitig in Gossau. Nichts desto trotz wollte man sich den Aargauern, die körperlich deutlich überlegen waren, nicht einfach so hingeben. Der Start gelang allerdings nicht gemäss der Besprechung. Nach 10 Minuten fassten sich die Stäfner Jungs dann doch ein Herz und fingen an, den Gegner besser zu decken. Auch im Angriff gelang den Gelb-Schwarzen plötzlich sehenswert herausgespielte Tore.

In der zweiten Hälfte ging es im gleichen Stil weiter. Die Stäfner zeigten gute Aktionen und stellten sich das eine oder ander Mal dem Gegner in den Weg. Klar reichte es am Schluss nicht zu einer Überraschung, doch überrascht waren die Zuschauer und der Trainer, dass die Jungs ein so tolles Spiel zeigten.
 
Ein fairer Gegner, ein tolles Spiel, gute Schiedsrichter, ein verdienter Sieger und ein verdienter zweiter Sieger. Das ist das Resume von Trainer Oberholzer.
 
Es spielten:
Ramos, Häberli, Hofmann N., Leonhardt, Moser, Bradic, D’Antico, Gröbli, Haller, Honegger, Saputelli, Sudan
Coach: Oberholzer