Lakers-1.jpg

Souveräner Auftritt

Im ersten Heimspiel der Saison feierte Handball Stäfa einen 31:22-Sieg über Birsfelden.

Nach gutem Start liessen die Gastgeber etwas nach und gerieten prompt zweimal mit einem Tor in Rücklage. Es sollte jedoch der einzige Moment bleiben, in welchem die Gelbschwarzen nicht ganz Herr der Lage waren. Bis zur Pause setzten sie sich auf 14:10 ab. Und mit fünf Toren in Serie zum 21:12 nach 39 Minuten sorgten sie für die Entscheidung.

Der 31:22-Heimsieg basiert laut Lukas Maag auf einer «weitgehend sehr guten Deckung mit einer soliden Kreisarbeit». Goalie Luca Frei kam bei 14 Paraden zu einer Abwehrquote von 39 Prozent. Die Baselbieter hatten keine Chance, wenn die Stäfner ihr Spiel durchzogen. «Nur wenn wir Torchancen ausliessen, kamen sie näher ran. Wir hatten aber immer alles unter Kontrolle und gewannen souverän», meinte der Stäfner Captain, der bei nur einem Fehlversuch sieben Tore beisteuerte.

Vater als Torschütze

Sein Debüt in Gelbschwarz gab Kreisläufer und Verteidigungsspezialist Stefan Lütscher. Der frischgebackene Vater erzielte in der 52. Minute lanciert von Lukas Maag das 29:19.

Nach dem Remis im Genf zum Auftakt kamen die Gelbschwarzen in der 2. Runde der Nationalliga B also zum ersten Punktepaar. Von einem kollektiv starken Auftritt sprach Maag. Genau diese Einstellung brauche es auch am kommenden Wochenende im Auswärtsspiel in Solothurn.

Telegramm
NLB: Handball Stäfa - TV Birsfelden 31:22 (14:10)
Frohberg. 378 Zuschauer. SR: Haldemann/Neumann. - Torfolge: 3:1, 4:5, 8:6, 9:8, 14:10; 16:12, 21:12, 23:16, 29:19, 29:22, 31:22. - Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Stäfa, 5-mal 2 Minuten gegen Birsfelden. - Stäfa: Frei (14 Paraden)/Murbach (1); Kägi, Bächtiger (6), Ardielli (6/2), Maag (7), Linus von Dach (1), Vernier, Lütscher (1), Schwander (2), Nishida (2), Rinderknecht (1), Leopold (2), Zimmermann (3), Barth. - Bemerkungen: Stäfa ohne Affentranger (verletzt), Schmidt, Stocker und Lukas von Dach (alle U23). Time-outs: Stäfa (11./4:2, 45./23:16); Birsfelden (18./6:6, 49./27:18). 12. Leopold wirft Penalty daneben (4:3). 42. Dietwiler wirft Penalty daneben (21:13). 51. Murbach hält Penalty von Dietwiler, der im Nachschuss zum 27:19 trifft.

2021 NLB Birsfelden1

 Der frischgebackene Vater Stefan Lütscher.